Skip to main content

Der Trinkwassersprudler: Praktisches Haushaltsgerät für den täglichen Gebrauch

Mithilfe eines Wassersprudlers können Sie ganz einfach selbst aus normalem Leitungswasser kohlensäurehaltiges Mineralwasser herstellen.
Das funktioniert folgendermaßen: Im Sprudler selbst ist eine Gasflasche untergebracht, die mit Kohlenstoffdioxid (Kohlensäure – CO2) gefüllt ist. Darüber hinaus wird die Glasflasche mit normalem Leitungswasser befüllt und im Gerät fixiert. Durch Betätigung des Knopfes am Trinkwassersprudler wird über das Ventilsystem Gas in die Flasche eingeleitet. Somit wird Kohlensäure freigesetzt und das Wasser in der Flasche damit angereichert.

Je nachdem, wie viel CO2 Sie freisetzen, sprudelt das Wasser mehr oder weniger. Sie können also sowohl Medium-Sprudelwasser als auch normal starkes oder sehr stark sprudelndes Wasser herstellen, ganz nach Ihren persönlichen Vorlieben.

„Im Klartext heißt das. Auspacken, aufstellen, lossprudeln und genießen!“

 

 

Der Trinkwassersprudler besteht im Normalfall aus dem Gestell wo die austauschbare Gaskartusche untergebracht ist. Und einer druckbeständigen Wasserflasche welche am Gerät angeschraubt wird. Zudem ist im Lieferumfang oft noch eine edle Glaskaraffe inbegriffen. Viele dieser Modelle sind zudem hochwertig verarbeitet und können auch ein optischer Hingucker in der Küche sein.

sprudelwasser-trinkwassersprudler

Sprudelwasser aus dem Trinkwassersprudler | © v.poth/fotolia


„Wasserprudler eignen sich vor allem für Personen die das Kistenschleppen satt haben oder nicht ausreichend Platz zur Lagerung des Mineralwassers haben.“

Trinkwassersprudler Vergleich: Die 5 besten Wassersprudler im Überblick

Dieser Vergleich rund ums Thema Sprudelgeräte soll Ihnen vor allem die Kaufentscheidung für ein bestimmtes Modell erleichtern, indem er die momentan besten Modelle am Markt miteinander vergleicht. Daneben erhalten Sie durch die Beantwortung zahlreicher Fragen nützliche Infos rund um Trinkwassersprudler. Für den Vergleich habe ich fünf Modelle ausgewählt, die sich durch Ihre gute Qualität und Verarbeitung von der Mehrheit der Sprudler abheben und damit besonders empfehlenswert sind.

12345
SodaStream Wassersprudler Cool thumbnail Schnäppchen Levivo Wassersprudler thumbnail SodaStream Crystal - Favorit thumbnail TOP Gerät Wassermaxx Deluxe thumbnail Wassersprudler Crystal thumbnail Gutes Gerät
ModellSodaStream Wassersprudler CoolLevivo WassersprudlerSodaStream Crystal – FavoritWassermaxx DeluxeWassersprudler Crystal
Preis

69,90 €

69,00 € 69,90 €

134,99 € 159,90 €

59,90 €

129,00 €

Bewertung
Fassungs-vermögen in Liter10.750.60.60.6
Artikelgewicht2  Kg3.8  Kg6  Kg3  Kg5  Kg
FarbegrauschwarzTitansilbersilber/schwarz
Lieferumfang

SodaStream Wassersprudler Cool
1 x CO2-Zylinder 60L
2 x 1L PET-Flaschen

Ultratec-Serie by Levivo - Starter-Set
2x Trinkflaschen mit Schraubdeckel
1x Standard CO2-Zylinder

Wassersprudelgerät Crystal, CO2 Zylinder, 2 Glaskaraffen, 2 Trinkgläser, 6 Sodastream Sirup Proben

Wassersprudler Deluxe
1 x Zylinder 60 L
1 x PET-Edelstahl-Flasche

SodaStream Sprudler Crystal
1 x CO2-Zylinder 60L
1 x 0,6L Glaskaraffe

weitere Eigenschaften

Sekundenschnell prickelnde Getränke
Kohlensäure individuell dosieren
Erhältlich in grün, grau oder orange

Mit einer Kohlensäure-füllung ca. 60 Liter sprudeln
Eleganter Trinkwasser Sprudler mit zwei Wege Komfort Drucksystem

Edles Design, Einfache Handhabung, Individuell dosierbar, Fertig in Sekundenschnelle

Trinkwasser-sprudler mit besonders hochwertigem Design
solide Verarbeitung aus Edelstahl
PET-Flaschen mit praktischem Bajonett-verschluss

Trinkwasser-sprudler im hochwertigen Edelstahl-Design
Betrieb mit 0,6 Liter Glaskaraffen
CO2-Zylinder 60L

Resumee

Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis, bewährte SodaStream Technik, hoher Bedienkomfort.

Innovatives Design, hochwertige Levino Technik, gesund und umweltbewusst trinken ohne Abfall.

Gerät der neuesten Generation mit hohem Bedienkomfort und ausgereifter Technik.

Solide Technik; einfach und unkomliziert zu bedienen; tolles, modernes Design.

Funktionelles, sehr gut zu bedienendes Gerät. Sprudelknopf oben frei zugänglich. Hochwertige Glaskaraffen.

Preis

69,90 €

69,00 € 69,90 €

134,99 € 159,90 €

59,90 €

129,00 €

DetailsAmazon▶DetailsAmazon▶DetailsAmazon▶DetailsAmazon▶DetailsAmazon▶

Folgendes sollten Sie beim Kauf des Trinkwassersprudlers beachten

Wie viel muss man für einen guten Wassersprudler ausgeben?

Die Preise für Wassersprudler sind sehr unterschiedlich. Denn selbstverständlich lassen sich die Hersteller ein besonders exklusives Design oder eine höherwertige Ausstattung entsprechend vergüten. Die Preise für ein Sprudelwasser Gerät liegen zwischen rund 50 Euro und knapp 200 Euro. Von Billigangeboten aus Fernost sollte man dagegen die Finger lassen. Zwar kosten diese Geräte nur einen Bruchteil, sind jedoch oft mangelhaft verarbeitet, was zu Lasten der Sicherheit und Haltbarkeit geht.

Design und Aussehen des Gerätes

Das Design sollte nicht außer Acht gelassen werden, denn der Wassersprudler nimmt ja einen prominenten Platz in der Küche ein. Besonders stylische und edle Modelles gibt es von Sodastream.

Nehmen Sie ein Gerät mit Glasflaschen

Beim Kauf eines Trinkwassersprudlers sollten Sie sich für ein Gerät mit Glasflasche entscheiden. Diese sind im Gegensatz zu Plastikflaschen einfach viel hygienischer und einfacher in der Reinigung. Kunststoffflaschen verfärben sich recht schnell und in den feinen Rissen können sich Bakterien ansammeln, somit müssen diese regelmäßig ausgetauscht werden.

Trinkwassersprudler Sets

Besonders empfehlenswert sind sogenannte Sets, diese beinhalten oft zusätzlich noch eine weitere Flasche, eine Glaskaraffe, Gläser, einen Zylinder und verschiedene Sirupe.

Gibt es einen Marktführer im Bereich der Trinkwassersprudler?

sodastream-crystal

SodaStream CRYSTAL | amazon.de

Wenn man nach dem Marktführer in Sachen Wassersprudler fragt, muss wohl der Name SodaStream genannt werden. Das Unternehmen konnte sich diese Position vor allem aufgrund von hochqualitativen und innovativen Produkten sichern. Ergänzt wird das Produktportfolio durch eine große Palette an nützlichen Zubehörprodukten, die das Arbeiten mit dem Wassersprudler vereinfachen und komfortabler gestalten. Und selbstverständlich gibt es von SodaStream auch eine riesige Auswahl an Sirups, aus denen die Kunden ganz nach Ihrem persönlichen Geschmack Ihre Lieblingssorten aussuchen können.

*Zu den Trinkwassersprudlern auf amazon >>>

CO2 Zylinder mit Pfand oder Einwegkapseln

Für die CO2 Zylinder gibt es 4 verschiedene Möglichkeiten:

  • Variante mit Pfand – ist sicher die Beste und schont die Umwelt
  • Zylinder zum Nachfüllen – ist leider nur an wenigen Orten möglich
  • Zylinder selber nachfüllen ist möglich aber nicht ganz ungefährlich und für Lajen nicht zu empfehlen. Notwendig ist dafür eine CO2 Flasche aus dem Supermarkt und ein spezieller Adapter…
  • Einwegkapseln – landen nach Benutzung im Müll

Welche unterschiedlichen Geräte gibt es?

Es gibt 2 unterschiedliche Systeme an Trinkwassersprudlern:

  • Zum einem die normalen Standgeräte, bestehend aus dem Gerät selbst, der Wasserflasche und dem Gaszylinder. Dieser ist für den gewöhnlichen Gebrauch auch die ideale Wahl.
  • Und als Alternative gibt es noch den sogenannten Soda Siphon, einem Soda-Sprudler aus Aluminium oder Glas. Dieses Gerät ist die richtige Wahl wenn Sie z.B. Ihren Gästen das Sprudelwasser „extra cool“ servieren möchten. Klare Vorteile sind die Mobilität und das edle Design. Nachteil: Nach jeder Neubefüllung der Flasche muss auch wieder die Gaskartusche angeschlossen werden.

 

Vor und Nachteile der Trinkwassersprudler

Vorteile

  • ‌Wasserschleppen und Kistenlagen entfällt:
    Der wohl entscheidendste Vorteil, den ein Wassersprudler zu bieten hat ist, dass das lästige Schleppen von Getränkekisten entfällt. Kein Treppensteigen mehr mit zu viel Gewicht, das Ihnen mit der Zeit den Rücken ruiniert. Das Sprudelwasser können Sie mit einem solchen Gerät einfach zu Hause selbst herstellen. Auch das Sammeln und Abgeben und Leergut fällt dadurch weg. Das bedeutet eine enorme Platz- und Zeitersparnis, sowohl zu Hause als auch beim Einkauf selbst.
  • ‌Den Kohlensäuregehalt selber bestimmen:
    Ein weiterer wesentlicher Vorteil ist das Sie den Kohlensäuregehalt des Mineralwassers selber bestimmen können. Die einen mögen es lieber normal, die anderen lieber extra prickelnd…alles kein Problem mit dem Trinkwassersprudler. Und vor allem Kinder haben Spaß daran Ihr Sprudelwasser selber herzustellen.
  • Eventuelle Kostenersparnis:
    Darüber hinaus können Sie mit einer Kostenersparnis rechnen wenn Sie Ihr Trinkwasser mit einem Wassersprudler selbst zu Hause herstellen. Denn Wasser aus dem Hahn kostet fast nichts. Dieser Punkt ist mir Vorsicht zu verstehen: Zum Einem muss das Gerät gekauft werden und auch die CO2-Zylinder müssen regelmäßig angeschafft werden. Zudem kostet das Mineralwasser beim Discounter oft nur wenige Cent.
  • Zu jeder Zeit frisches Sprudelwasser:
    Ein letzter, jedoch nicht zu verachtender Vorteil eines solchen Sprudlers ist die ständige Verfügbarkeit. Auch an Wochenenden oder mitten in der Nacht können Sie frisches Sprudelwasser herstellen, sofern Sie immer eine Reserve Zylinder mit CO2 zur Hand haben.
  • Ein Plus für die Umwelt:
    Der Umwelt zuliebe wird auf die Verwendung von Wegwerf-Plastikflaschen verzichtet.

Nachteile

  • Vorsicht bei Leitungswasser von geringer Qualität:
    In der Regel ist unser Trinkwasser von guter Qualität und unterläuft auch strengen Kontrollen. Trotzdem gibt es oft stark schwankende regionale Unterschiede, und auch veraltete Rohrleitungen können die Wasserqualität negativ beeinflussen. Somit kann „schlechtes“ Wasser den Geschmack des Sprudelwassers total vermiesen.
    Vor dem Kauf des Wassersprudlers unbedingt die Wasserqualität prüfen!
  • Die Reinigung ist nicht zu unterschätzen:
    Der Trinkwassersprudler muss regelmäßig gereinigt werden um gesundheitliche Gefahren auszuschließen. Nach jeder Nutzung ist es ratsam das Gerät mit einen Tuch zu trocknen. Glasflachen können in die Spülmaschine und PET-Flaschen müssen per Hand gereinigt werden.

Sodastream Sirups – Mit dem Wassersprudler prickelnde Säfte selber herstellen

sodastream-sirups

Sodastream Sirups | amazon.de

Immer nur Wasser trinken ist auf die Dauer selbstverständlich langweilig und wird irgendwann öde. Gut, dass sich ein Trinkwassersprudler nicht nur zur Herstellung von Sprudelwasser eignet. Ganz im Gegenteil: Mit so einem Apparat lässt sich eine riesige Vielfalt unterschiedlichster Erfrischungsgetränke selbst herstellen – ohne großen Aufwand und innerhalb weniger Minuten. Das funktioniert ganz einfach. Denn im Handel sind sogenannte Sodastream Sirupe erhältlich, die als Basis für das jeweilige Getränk dienen. Diese Sirupe geben Sie einfach zusammen mit Leitungswasser in den Sprudelbehälter des Wassersprudlers. Wenige Tropfen genügen schon, denn sie sind geschmacklich sehr konzentriert. Auf Knopfdruck erhalten Sie im Anschluss Limonaden in verschiedenen Geschmacksrichtungen, angefangen bei Cola über die Klassiker Zitrone und Orange bis hin zu ausgefallenen Sorten, wie etwa tropischen Früchten.

Reinigung des Wassersprudlers – Was Sie dabei beachten sollten

  • Das Gerät selbst sollten Sie in der Regel einmal im Monat reinigen.
  • Viel wichtiger ist es den Sprudler aus dem die Kohlensäure herauskommt, zu reinigen. Dieses Teil ist am meisten anfällig für Bakterienbefall.
  • Verbinden Sie die Reinigung des Sprudlers mit der Reinigung der Flaschen: Legen Sie in die Flasche *Reinigungstabs ein, schrauben die Flasche an das Gerät und sprühen eine geringe Menge Kohlensäure ein. Dies ist der effektivste Weg den Sprudler gründlich zu reinigen. Die Reinigung des Sprudlers soll regelmäßig erfolgen, bzw. beim Herstellen von Säften häufiger erfolgen.
  • Die Glasflaschen können Sie einfach in die Spülmaschine geben. Plastikflaschen reinigen Sie besser per Hand und mit einer Flaschenbürste.
  • Wenn Sie nur normales Sprudelwasser herstellen, genügt es die Flaschen einmal in der Woche zu reinigen Wenn Sie Sirupe und Säfte herstellen, sollten die Flaschen alle 1-2 Tage gereinigt werden.

Trinkwassersprudler perfekt reinigen – auf youtube ansehen>>>

Kann normales Trinkwasser bedenkenlos verwendet werden?

Das Trinken von Leitungswasser ist in Deutschland (lesen Sie hier mehr über die Studie) nicht nur unbedenklich, sondern sogar gesund! Denn Erstens ist Leitungswasser eines der am strengsten auf Qualität geprüften Lebensmittel überhaupt und Zweitens enthält es, neuesten Studien zufolge, je nach Gebiet sogar mehr wertvolle Mineralien als zahlreiche stille Mineralwässer. Deren Studie hat ergeben, dass teilweise nur sehr wenige bis wenige Mineralien enthalten sind. Das ist, neben dem weitaus günstigeren Preis von Leitungswasser, ein weiterer guter Grund, sich für einen Wassersprudler zu entscheiden.

Sie können die Qualität Ihrer Getränke übrigens auch selbst noch positiv beeinflussen. Zum Beispiel, indem Sie das Trinkwasser aus dem Hahn, das Sie für den Wassersprudler nutzen, zuvor mit einem Wasserfilter aufbereiten. Dieser hält Kalk und Schwebstoffe zurück und sorgt so, wie auch bei Kaffee und Tee, für einen noch besseren Geschmack Ihrer Sprudelgetränke.

Häufige Fragen – Die wichtigsten Fragen zu den Trinkwassersprudlern beantwortet

Ganz im Gegenteil: Die Benutzung einer Sprudelwasser Maschine gestaltet sich kinderleicht. Das gilt zumindest für Markengeräte. Nach dem Einsetzen des Sprudelbehälters müssen Sie einfach nur einen Knopf betätigen, um dessen Inhalt mit Kohlensäure anzureichern. Auch das Wechseln der Reservezylinder für Kohlendioxid ist mit wenigen Handgriffen erledigt und kann auch von Laien gefahrlos und schnell durchgeführt werden.
entweicht relativ schnell. Diese ist nach wenigen Tagen nahezu komplett weg, ähnlich wie bei einer gekauften Mineralwasserflasche wenn diese einmal geöffnet wurde.
Prinzipiell ja. Dafür müssen Sie sich jedoch in den meisten Fällen zusätzliche Sprudelbehälter passend zum jeweiligen Gerät kaufen. Im Lieferumfang der meisten Wassersprudler ist eine Flasche enthalten. Im Übrigen beträgt das Fassungsvermögen der Sprudelbehälter zwischen 0,5 und einem Liter, je nach Gerät. Auch aus diesem Grund kann die Anschaffung zusätzlicher Flaschen durchaus Sinn machen. Diese kosten ca. 5-10 Euro, je nachdem ob es sich um Plastik oder Glasflaschen handelt.

Selbstverständlich besteht prinzipiell auch die Möglichkeit, die Getränke in andere Flaschen umzufüllen. Doch geht beim Umfüllen ein Teil der Kohlensäure verloren.

Bei den Geräten im Wassersprudler Vergleich geben die Hersteller eine Menge von circa 60 Litern Wasser an, die mit einem Gaszylinder aufgesprudelt werden können. Diese Menge ist unverbindlich und kann stark variieren, je nachdem, ob Sie Ihre Getränke am liebsten mit ganz viel Kohlensäure trinken oder aber ein eher leichtes Prickeln bevorzugen.

Jedoch könnte man sagen, dass eine durchschnittliche vierköpfige Familie mit einem Zylinder gut eine Woche versorgt sein müsste, selbst wenn sie ausschließlich Getränke aus dem Wassersprudler zu sich nimmt. Für eine Einzelperson reicht ein Co2 Zylinder ca. 2 Monate.

Eine Ersatzgasflasche im Haus zu haben empfiehlt sich natürlich dennoch, vor allem im Sommer bei heißen Temperaturen oder wenn Sie Gäste erwarten.

Ebenso wie in Bezug auf deren Qualität brauchen Sie sich auch wegen der Sicherheit bei Trinkwassersprudlern von renommierten Herstellern absolut keine Sorgen zu machen. Immer vorausgesetzt ist natürlich der sachgemäße und vorsichtige Umgang mit der Co2-Zylinder, die nur nach Anleitung gewechselt werden darf. Die leeren Zylinder sind ja meist mit Pfand behaftet und können an den jeweiligen Stellen eingelöst werden. Auch die Sprudelbehälter sind sicher und halten dem Druck ohne Weiteres Stand, der durch die Zuführung von Kohlendioxid entsteht. Außerdem verfügen namhafte Geräte über eine Überdrucksperre, sodass ein Zuviel an Druck in der Flasche gar nicht erst entstehen kann.
Diese Frage kann ganz eindeutig beantwortet werden: Durch die Nutzung eines Wassersprudlers leisten Sie aktiv einen wertvollen Beitrag zum Umweltschutz. Das liegt vor allem daran, dass Sie helfen, enorme Mengen an Verpackungsmüll, der zum Beispiel bei der Herstellung von Einwegpfandflaschen generiert wird, zu vermeiden. Darüber hinaus sind die Sprudelbehälter über eine sehr lange Zeit hinweg ohne Qualitätsverlust nutzbar, sodass auch hier Rohstoffe eingespart werden. Die Gaszylinder können im Übrigen wieder befüllt werden und erfüllen dadurch ebenfalls die Ansprüche an ein umweltfreundliches Produkt.

Kostenberechnung Trinkwassersprudler

Die folgende Tabelle zeigt die Kosten pro Monat. Für die Anschaffung des Sprudelgerätes muss nochmal je nach Modell ca. 50 – 150€ gerechnet werden.

*Art des SprudelwassersPreis pro LiterKosten pro Monat
für eine 4-köpfige Familie (150 Liter Sprudelwasser)
Discounter Mineralwasser (1,5l Flaschen)ca. 0,13 - 0,19€ pro Literca. 19 - 29€
Marken Mineralwasserca. 0,40 - 0,80€ pro Literca 60 - 120€
Selbst hergestelltes Sprudelwasserca. 0,14€ (je nach Modell)ca. 21€
*Angaben in der Tabelle ohne Gewähr

 

*Zu den Trinkwassersprudlern auf amazon >>>

 

*Affiliate Link – Diese Seite verlinkt zu unserem Partner Amazon. Wenn Sie von dieser Website zu unserem Partner weitergeleitet werden und etwas kaufen, erhalten wir eine Verkaufsprovision. Für Sie entstehen dadurch natürlich keine zusätzlichen Kosten.

„Der Vergleich auf dieser Seite spiegelt nur unsere eigenen Erfahrungen wieder, ausführliche Test – Berichte und die Testsieger finden Sie auf Stiftung Warentest, Ökotest und Chip online.“

Teile diesen Beitrag wenn er dir gefallen hat!